Skip to main content

Änderung der Corona-Testverordnung zum 30.06.2022

„Bürgerinnen und Bürger haben weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests.
Bei Risikoexposition (z.B. Veranstaltungen in Innenräumen, Konzerte, Theater, Hochzeiten etc.) beteiligen sich Menschen, die sich testen lassen wollen, mit 3 Euro an den Bürgertests.“ (Bundesgesundheitsamt)

Kostenlos dürfen wir testen: (Nachweis in Klammern)

  • Kinder bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztliches Attest im Original)
  • Schwangere im ersten Trimester (Mutterpass)
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist „Freitesten“ (positiver PCR- Nachweis oder Bescheinigung des Gesundheitsamtes)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in stationären bzw. ambulaten Pflege- und Krankeneinrichtungen (Bescheinigung der Einrichtung)
  • Pflegende Angehörige (Nachweis noch unklar)
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten (PCR-Nachweis)

Mit einem Eigenanteil von 3 € dürfen getestet werden:

  • Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollen (Nachweis erforderlich, z.B. Ticket)
  • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Menschen ab 60 Jahren und/oder mit Vorerkrankungen)
  • Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“).

https://www.bundesgesundheitsministerium.de

„Anlasslose Test“ kosten 10 €